Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen der Theaterkasse am Hansaring

 

Im folgenden werden die allgemeinen Geschäfts- und Verkaufsbedingungen für den Eintrittskartenverkauf  via Internet über die Theaterkasse am Hansaring beschrieben. Die folgenden Bedingungen gelten für sämtliche Lieferungen und Leistungen (einschließlich Informationen, Vermittlung von Leistungsgutscheinen etc.) im Zusammenhang mit der Reservierung, dem Verkauf und der Lieferung von Eintrittskarten (im folgenden "Tickets").

 

 

1.) Alle Leistungen (einschließlich der Lieferung der Tickets/Gutscheine/Kombinationen aus Tickets und Gutscheinen) erfolgen, soweit nicht anders darauf hingewiesen wird, ausschließlich nach den im folgenden beschriebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Theaterkasse am Hansaring.

 

 

2.) Die Theaterkasse am Hansaring bietet seinen Nutzern ("Kunden") die Möglichkeit, über das Internet Tickets nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu kaufen. Dabei kommt die vertragliche Bindung in Bezug auf die Veranstaltung und den Verkauf der Tickets ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Die Theaterkasse am Hansaring handelt insoweit ausschließlich als gewerblicher Vermittler im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Veranstalters (im folgenden "Veranstalter"). Möglicherweise gelten für diese rechtlichen Beziehungen eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Kunde die Theaterkasse am Hansaring mit der Abwicklung des Kartenkaufes einschließlich mit dem Versand.

 

 

3.) Nach erfolgter Registrierung erfolgt die Zulassung des Kunden durch Übersendung des Passworts. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass keine unbefugten Dritten Kenntnis von seinem Passwort erhalten. Der Nutzer haftet für jeglichen Missbrauch. Sofern sich die Daten des Kunden ändern, insbesondere Name, Anschrift, e-mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer, ist der Kunde verpflichtet, der Theaterkasse am Hansaring diese Änderung unverzüglich mitzuteilen.

 

 

4.) Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald dieser eine Ticketreservierung auslöst. Im Anschluss bestätigt die Theaterkasse am Hansaring online den Eingang des Vertragsangebotes des Kunden und prüft anschließend, ob die bestellte Anzahl von Tickets in der ausgewählten Preiskategorie noch vorhanden ist. Durch den Versand der Tickets wird das Vertragsangebot des Kunden angenommen. Sollte die reservierte Anzahl von Tickets in der ausgewählten Preiskategorie nicht mehr vorhanden sein, wird der Kunde noch während des Reservierungsprozesses benachrichtigt. Zusätzlich zur Vorverkaufs- und Systemgebühr (in Abhängigkeit vom Veranstalter und Ticketpreis) berechnet die Theaterkasse am Hansaring gegebenenfalls pro Auftrag eine Versand- und Bearbeitungsgebühr für den Versand innerhalb Deutschlands. Für den internationalen Versand von Deutschland in ein anderes europäisches Land berechnet die Theaterkasse am Hansaring länderabhängige Bearbeitungs- und Versandgebühren. Diese werden während des Bestellvorgangs entsprechend ausgewiesen.

 

 

5.) Pro Bestellvorgang ist der Ticketkauf über das Internet auf die Anzahl von 10 Tickets beschränkt. Die Theaterkasse am Hansaring behält sich vor, für bestimmte Vorstellungen die Anzahl der Tickets je Bestellvorgang noch weiter zu beschränken.

 

 

6.) Die bestellten Tickets werden unmittelbar nach Geldeingang auf das Konto der Theaterkasse am Hansaring dem Kunden zugesendet. Für diese Vorgänge ist eine Zeit von mindestens 6 Arbeitstagen einzurechnen.

 

 

7.) Der Versand der Tickets erfolgt durch die Theaterkasse am Hansaring auf Kosten (Versandgebühr s.o.) und Risiko des Kunden. Die Theaterkasse am Hansaring behält sich vor, das Versandunternehmen nach freiem Ermessen auszuwählen.

 

 

8.) Aufgeführte Ticketpreise können wenn sie offensichtlich falsch eingegeben wurden, nachträglich angepasst werden. Hier zu nimmt die Theaterkasse am Hansaring Kontakt mit dem Kunden auf. In diesem Fall ist der abgeschlossene Vertrag unwirksam.

 

 

9.) Die angegebenen Ticketpreise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt., Vorverkaufsgebühren und einer Servicegebühr von 2,00 EUR.

 

10.) Die Tickets werden unverzüglich nach Ordereingang und Geldeingang versandt. Der Kunde ist verpflichtet, sich mit der Theaterkasse am Hansaring in Verbindung zu setzen, wenn er die gekauften Tickets nicht innerhalb von 2 Wochen nach Auftragserteilung erhalten hat. Liegt ein Verschulden von der Theaterkasse am Hansaring vor, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Hält die Theaterkasse am Hansaring einen vereinbarten Liefertermin nicht ein, kann der Kunde eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf der Nachfrist kann er durch schriftliche Erklärung vom Vertrag/Angebot zurücktreten, es sei denn, die Karte wurde zwischenzeitlich versandt.

 

 

11.) Internationale Ticketkäufe: Der Kauf gilt als international, wenn die Tickets in ein anderes Land als die Bundesrepublik Deutschland versendet werden. Für diese Kaufverträge gilt deutsches Recht, der Gerichtsstand ist Köln.

 

 

12.) Unverzüglich nach Zugang der Tickets ist der Kunde verpflichtet, diese auf Richtigkeit der Anzahl und Preise, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen.

 

 

13.) Reklamationen fehlerhafter Tickets müssen unverzüglich (d.h. binnen zweier Arbeitstage) nach Erhalt der Sendung geltend gemacht werden. Die Reklamation hat schriftlich zu erfolgen, entweder per Email an die Theaterkasse am Hansaring (reklamation@theaterkasse.de) oder per Post an Theaterkasse am Hansaring, Hansaring 64 , 50670 Koeln . (maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Datum des Übertragungsprotokolls der Email). Bei Fragen kann sich der Kunde an den Telefonservice der Theaterkasse am Hansaring unter 0221-9130116 wenden. Bei offensichtlichen Falschlieferung erhält der Kunde eine kostenlose Ersatzlieferung gegen Rückgabe der bereits gelieferten Tickets, sofern die Tickets verfügbar sind.

 

 

14.) Gekaufte Tickets werden grundsätzlich nicht zurückgenommen, es sei denn, die Veranstaltung wird aus bestimmten Gründen vom Veranstalter abgesagt. Dem Kunden abhanden gekommene oder zerstörte Tickets werden nicht ersetzt oder zurückerstattet. Durch Einagabe Ihrer Daten und Abschicken Ihrer Bestellung ist die Bestellung für Sie verbindlich und kann von Ihnen nicht mehr storniert werden. Eine Stornierung unserseits, sollte die Veranstaltung zwischenzeitlich ausverkauft sein, ist jedoch möglich.

 

 

15.) Ob Tickets für abgesagte oder verlegte Veranstaltungen erstattet werden, liegt beim Veranstalter. Falls der Veranstalter sich entscheidet, die Tickets zu erstatten, ist das nur möglich, wenn das Ticket zuvor vom Kunden an die Theaterkasse am Hansaring oder den Veranstalter zurückgegeben wird. Bei Verlust des Tickets ist keine Rückerstattung möglich. Bei einer Rückerstattung des Eintrittspreises werden keine Bearbeitungs- und Versandgebühren zurückgezahlt. Falls Veranstaltungen verlegt werden, behält das Ticket seine Gültigkeit, es sei denn, der Veranstalter gibt eine davon abweichende Regelung bekannt.

 

 

16.) Da vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Ticketkäufer und dem Veranstalter zustande kommen, hat die Theaterkasse am Hansaring keine nebenvertragliche Informationspflicht z.B. über Absage oder Verlegung einer Veranstaltung. Trotzdem wird die Theaterkasse am Hansaring versuchen, bei Erhalt entsprechender Informationen die Kartenkäufer hierüber per Hinweis auf ihrer Homepage und gegebenenfalls per Email zu informieren.

 

 

17.) Die Theaterkasse am Hansaring haftet nicht für Inhalt, Durchführung, Ablauf noch Qualität der Veranstaltung. Die Theaterkasse am Hansaring übernimmt insbesondere auch keine Haftung für die Richtigkeit der vom Veranstalter übermittelten Informationen, soweit sie auf der Homepage der Theaterkasse am Hansaring bekannt gemacht werden.

 

 

18.) Sämtliche vom Kunden übermittelten Daten werden von der Theaterkasse am Hansaring unter Einhaltung der auf die Transaktion und die Speicherung anwendbaren Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet. Die Theaterkasse am Hansaring ist berechtigt, diese Daten an von ihr mit der Durchführung des Auftrags beteiligte Dritte zu übermitteln, sofern dies der Auftragsabwicklung dient.

 

 

19.) Sollten einzelne Ausführungen/Unterpunkte dieser AGB's unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit des Vertrages im übrigen wirksam.

 

 

20.) Es gilt ausschließlich das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

 

 

21.) Die Regelungen des Fernabsatzgesetzes sind auf Grund von §312 Abs.3 Nr.6 BGB nicht auf Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Theaterkasse am Hansaring namens des Veranstalters bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

 

 

22.) Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Köln.

 

 

 

 

 

Stand 01.11.2009